High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

High-Impact

Investing

Wir investieren in eine bessere Zukunft.

Ich suche Kapital
Ich will investieren

Rendite trifft

Impact

BonVenture ist der erste Anbieter von sozialem Risikokapital im deutschsprachigen Raum: Wir investieren in Unternehmen, die mit ihrer Arbeit gesellschaftlichen Mehrwert schaffen. Dabei gehen wir weiter als übliche Nachhaltigkeitsfonds, die lediglich bestimmte Unternehmen ausschließen – wir messen und quantifizieren die soziale Wirkung jedes geförderten Unternehmens. Deswegen sprechen wir von High-Impact Investing.

Unser Ziel

Wir glauben an die Kraft unternehmerischer Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit. Ziel unserer High-Impact Investments ist die doppelte Rendite: sowohl finanziell für Unternehmer*innen und Investor*innen, als auch ein Gewinn für die Gesellschaft. Für Letzteres orientieren wir uns an den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen.

Unsere Investments

Die Gründer*innen sozialer Start-ups finanzieren wir mit Kapital ab 500.000 Euro, außerdem unterstützen wir sie mit Know-how und unserem breiten Netzwerk. Als einziger deutscher registrierter EuSEF-Manager (European Social Entrepreneurship Funds) sind wir dem Social Impact der von uns unterstützten Unternehmen verpflichtet – mit uns gibt es keinen Mission-Drift.

Einige Unserer

Impact-Unternehmen

Handy reparieren statt wegschmeissen – kaputt.de bündelt Reparatur-Videos, Werkstatt-Finder und Ersatzteillieferanten an einem Ort.

Elektroroller-Sharing in Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart.

Fischfang so gut es geht – zur Rettung der Meere. Jeder Fisch kann per Tracking-Code bis zum Fangort zurückverfolgt werden.

Blinde Tastuntersucherinnen verbessern die Brustkrebsvorsorge.

Aktuelles

Events

Neue ChargeX-App: Alle laden genau so viel, wie sie brauchen

Unser Portfolio-Unternehmen ChargeX revolutioniert mit seinen modularen Ladesystemen das Laden von Elektroautos. Heute hat das Münchner Team seine neue App “Drop” vorgestellt. Mit Drop können die Nutzer*innen eines geteilten Ladesystems ihren jeweiligen Batteriebedarf angeben und damit die Ladevorgänge untereinander optimal priorisieren. So erhält jede*r Nutzer*in genügend Reichweite und kann – auch bei begrenztem Ladestrom – den Ladevorgang zufrieden beenden. Dazu ChargeX: „Laden mit Lastmanagement ist für viele eine Blackbox. Die Drop-App setzt zum ersten Mal den Nutzer auf spielerische Art und Weise in den Mittelpunkt des Lademanagements.“ Wir gratulieren ChargeX zum Launch!

Zur App

Ertrag und Wirkung in Balance – BonVenture in „Die Stiftung“

„Dass sich bei Impact Investments Rendite und Risiken besser die Waage halten als in klassischen Venture-Capital-Fonds, ist vielleicht zu wenig bekannt“, sagt Anna Sophie Lott in der aktuellen Ausgabe von „Die Stiftung“. Das Magazin für Stiftungswesen und Philanthropie hat sich damit beschäftigt, wie Stiftungen solide Renditen mit einer Verlängerung ihres Stiftungszwecks kombinieren können – mittels Impact Investing. Von uns wollte die Redaktion wissen, wie man den Impact eines Unternehmens messen und tansparent machen kann.

Zum Artikel

Final Closing für BonVenture IV bei 50 Millionen Euro

Der Münchner High-Impact-Investor BonVenture vermeldet den erfolgreichen finalen Zeichnungsschluss seines neuen Fonds BonVenture IV. Institutionelle und private Investor*innen haben insgesamt 50 Millionen Euro gezeichnet – weit mehr als die ursprüngliche Zielsumme von 35-40 Millionen. Der Fonds finanziert Impact-Unternehmen mit einem sozialen oder ökologischen Geschäftsmodell, die messbar zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

zur Pressemeldung

Exit bei myAbility

Wir freuen uns sehr über unseren erfolgreichen Exit bei myAbility! Nach etwa sechs Jahren konnte das österreichische Inklusions-Unternehmen unser komplettes Darlehen zurückzahlen. MyAbility schafft es, die Inklusionsarbeit mit Menschen mit Behinderung zu einem Erfolgsfaktor bei Unternehmen zu machen. In unserem Beitrag lesen Sie, wie Gründer Gregor Demblin seinen eigenen körperlichen Nachteil in ein konstruktives Geschäftsmodell umsetzte. Wir wünschen dem gesamten Team von myAbility viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!

Mehr zur Erfolgsgeschichte von myAbility

Impact Investing – eine Black Box?

Wie nachhaltig sind nachhaltige Investitionen? Was bewirken sie konkret? Wann spricht man von „Impact“ und wie kann man ihn messen? Fragen, die Anleger und Investoren gleichermaßen beschäftigen. BonVenture, Pionier und Wegbereiter des Impact Investing in Deutschland, setzt sich für eine transparente Kommunikation von Impact und Impact-Messung ein. Denn nur so kann ein im doppelten Sinne nachhaltiger Wandel gelingen.

mehr lesen

Ein

starkes

Team

BonVenture Team

Wir sind die Fondsmanager*innen

Unser Team ist ständig auf der Suche nach Sozialunternehmen, die das Leben von morgen prägen. Neben unserer langjährigen Erfahrung im Social-Venture-Sektor profitieren wir als Investmentmanager*innen und Analyst*innen dabei von unseren unterschiedlichen Hintergründen; zum Beispiel als Risikoanalystinnen, Betriebswirte, Theologen oder Psychologinnen. So gehen uns die Perspektiven niemals aus.

Pro-Bono-Berater*in

werden

Sie haben selbst Gründungserfahrung? Sie haben Expertise in Recht, Steuern, Verwaltung oder einem anderen Gebiet und würden gerne unsere Impact-Unternehmer*innen ideell unterstützen? Melden Sie sich bei uns!