ChargeX

GmbH

Die Neuzulassungen von E-Autos steigen Jahr für Jahr, doch der Ausbau der Ladeinfrastruktur hält mit diesem Tempo nicht Schritt. Neben dem Mangel an Ladesäulen kommt es vielerorts zu Störungen beim Ladevorgang. Ziel des Münchner Tech-Startup ChargeX ist, dass mittelfristig jeder Auto-Stellplatz auch als Ladeplatz funktioniert. Mit der von ChargeX entwickelten modularen Ladelösung können Fahrzeughalter*innen mehrere Elektrofahrzeuge parallel laden lassen. Per Smartphone-App könen sie außerdem das Ladesystem kontrollieren und von überall aus steuern.

Vor allem Ladeparks von Firmenflotten stattet ChargeX mit dem Aqueduct Ladesystem aus. Durch eine spezielle Sicherheitsschaltung lässt sich ein einziger Ladepunkt um beliebig viele Erweiterungsmodule flexibel ausbauen. Das vereinfacht die Planung und Genehmigung und senkt zudem die Installationskosten. Das integrierte Lademanagement analysiert lokal den Mobilitätsbedarf der Nutzer*innen und verteilt die Energie bedarfsgerecht. Das Lastmanagement stellt sicher, dass die Ladeleistung nicht überschritten wird. Beide Systeme laufen dezentral und sind dadurch unabhängig von einer Internetverbindung und weniger anfällig für Störungen.

kurz & knapp

Gründung: 2018

Gründer*innen:
Tobias Wagner, Michael Masnitza

Im Portfolio seit: 2021

Fonds: BonVenture IV

SDG07: Erneuerbare EnergienSDG07: Erneuerbare EnergienSDG13: Maßnahmen zum KlimaschutzSDG13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Herausforderung

Die Mobilitätswende schreitet voran, die Nachfrage an Elektrofahrzeugen steigt – doch der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist langsam und teuer.

Lösung

„Daher bauen wir rund um das Laden von Elektroautos ein Ökosystem: Ein Ladesystem, das kinderleicht installiert werden kann sowie clevere Software-Lösungen, damit der Nutzer stets eine ausreichend geladene Batterie für seine nächste Fahrt vorfindet.“ Gründer Tobias Wagner und Michael Masnitza

Lösung

Das Aqueduct Ladesystem steuert Ladeparks netzverträglich und bedarfsgerecht – sozusagen eine intelligente Mehrfachsteckdose für E-Autos.

Wirkung

Für Unternehmen ist der Umstieg auf eine Elektroflotte dank ChargeX einfach, kostengünstig und flexibel erweiterbar. Das Potential für eingepsarte CO2-Emissionen ist enorm.