Aktuelles

Jobs

Events

BonVenture finanziert E-Health-Startup Perfood

Was haben Übergewicht, Migräne, Typ-2-Diabetes, Demenz oder Darmkrebs gemeinsam? Die Antwort: Alle diese Krankheitsbilder hängen mit einem schwankenden Blutzuckerspiegel zusammen. Unser neues Investment Perfood entwickelt digitale, Blutzucker-stabilisierende Therapien, basierend auf personalisierten Ernährungsempfehlungen. Die datengetriebenen Anwendungen beruhen auf Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft und haben das Potential, Prävention und Behandlung zu revolutionieren. Perfood erhält von uns einstelligen Millionenbetrag für den Launch der digitalen Migräneprophylaxe sinCephalea. Wir sagen herzlich Willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit!

zur Pressemeldung

Impact Investment Manager*in (m/w/d)

Wir suchen einen*n Impact Investment Manager*in. Deine zentrale Aufgabe ist die Umsetzung von Investments in wirkungsorientierte Unternehmen und ihre anschließende Betreuung. Damit leistest du einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Investmentstrategie des vierten BonVenture Impact-Fonds.

ZUM STELLENPROFIL

BonVenture investiert in digitalen Praxismitarbeiter Aaron

Spätestens seit Start der Corona-Impfungen kennen Millionen Menschen in Deutschland das Problem der schlechten telefonischen Erreichbarkeit von Arztpraxen. Das Berliner Unternehmen Aaron.ai löst das Problem mit einem digitalen Praxismitarbeiter, der Anrufe entgegennimmt und automatisch bearbeitet. Über 2.000 Ärzt*innen nutzen den KI-Mitarbeiter bereits, um für Patient*innen gut telefonisch erreichbar zu sein und zugleich Mitarbeiter*innen zu entlasten. Für den Ausbau des Produkts erhält Aaron.ai 3.5 Mio. Euro Finanzierung von Münchener Impact Investor BonVenture, IBB Ventures aus Berlin und Futury Capital aus Frankfurt.

zur Pressemeldung

Analyst*in – Impact Investing (m/w/d)

Wir suchen einen*n Analyst*in für Impact Investing. Steig ein in die Suche, Prüfung und Umsetzung von Investments in wirkungsorientierte Start-ups zusammen mit unseren Investmentteam. Erhalte zudem spannende Einblicke in unsere Portfoliobetreuung, Impactmessung, Eventmanagement und Strategieprojekte. Damit leistest du einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Investmentstrategie des vierten Impact Investing Fonds von BonVenture.

ZUM STELLENPROFIL

Werkstudent*in (m/w/d) Kommunikation & Marketing

Du studierst aktuell Kommunikationsdesign, Grafikdesign, Medienmanagement oder bist in einem vergleichbaren Studiengang eingeschrieben? Wir suchen nach Unterstützung bei unseren Social Media-Aktivitäten, Kommunikations- und Marketingmaßnahmen.

ZUM STELLENPROFIL

Praktikant*in (m/w/d) Impact Venture Capital

Wir suchen Unterstützung des Investment-Teams im Kerngeschäft des Deal Sourcings. Du übernimmst das Screening von Impact-Unternehmen, unterstützt in Due Diligences und in der Kommunikation mit Sozialunternehmer*innen, du prüfst Geschäfts- und Finanzpläne, führst Marktrecherchen durch, bewertest die soziale oder ökologische Wirkung von Geschäftsmodellen und lernst die vertraglichen Grundlagen eines VCs kennen. Zudem wirst du in einzelne Projekte im Marketing oder Controlling involviert und organisierst wichtige Termine/Veranstaltungen.

ZUM STELLENPROFIL

Neue ChargeX-App: Alle laden genau so viel, wie sie brauchen

Unser Portfolio-Unternehmen ChargeX revolutioniert mit seinen modularen Ladesystemen das Laden von Elektroautos. Heute hat das Münchner Team seine neue App “Drop” vorgestellt. Mit Drop können die Nutzer*innen eines geteilten Ladesystems ihren jeweiligen Batteriebedarf angeben und damit die Ladevorgänge untereinander optimal priorisieren. So erhält jede*r Nutzer*in genügend Reichweite und kann – auch bei begrenztem Ladestrom – den Ladevorgang zufrieden beenden. Dazu ChargeX: „Laden mit Lastmanagement ist für viele eine Blackbox. Die Drop-App setzt zum ersten Mal den Nutzer auf spielerische Art und Weise in den Mittelpunkt des Lademanagements.“ Wir gratulieren ChargeX zum Launch!

Zur App

Ertrag und Wirkung in Balance – BonVenture in „Die Stiftung“

„Dass sich bei Impact Investments Rendite und Risiken besser die Waage halten als in klassischen Venture-Capital-Fonds, ist vielleicht zu wenig bekannt“, sagt Anna Sophie Lott in der aktuellen Ausgabe von „Die Stiftung“. Das Magazin für Stiftungswesen und Philanthropie hat sich damit beschäftigt, wie Stiftungen solide Renditen mit einer Verlängerung ihres Stiftungszwecks kombinieren können – mittels Impact Investing. Von uns wollte die Redaktion wissen, wie man den Impact eines Unternehmens messen und tansparent machen kann.

Zum Artikel

Final Closing für BonVenture IV bei 50 Millionen Euro

Der Münchner High-Impact-Investor BonVenture vermeldet den erfolgreichen finalen Zeichnungsschluss seines neuen Fonds BonVenture IV. Institutionelle und private Investor*innen haben insgesamt 50 Millionen Euro gezeichnet – weit mehr als die ursprüngliche Zielsumme von 35-40 Millionen. Der Fonds finanziert Impact-Unternehmen mit einem sozialen oder ökologischen Geschäftsmodell, die messbar zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

zur Pressemeldung

Exit bei myAbility

Wir freuen uns sehr über unseren erfolgreichen Exit bei myAbility! Nach etwa sechs Jahren konnte das österreichische Inklusions-Unternehmen unser komplettes Darlehen zurückzahlen. MyAbility schafft es, die Inklusionsarbeit mit Menschen mit Behinderung zu einem Erfolgsfaktor bei Unternehmen zu machen. In unserem Beitrag lesen Sie, wie Gründer Gregor Demblin seinen eigenen körperlichen Nachteil in ein konstruktives Geschäftsmodell umsetzte. Wir wünschen dem gesamten Team von myAbility viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!

Mehr zur Erfolgsgeschichte von myAbility

Zwei neue Investments: Comgy und ChargeX // Erfolgreicher Exit bei myAbility

Bei unseren zwei neuen Investments dreht sich alles ums Thema Energie: Comgy senkt den Verbrauch bei Immobilien, ChargeX beschleunigt die Verkehrswende.
Gleichzeitig verabschieden wir mit myAbility eines von Österreichs erfolgreichsten Impact-Unternehmen. In unserem Newsletter lesen Sie alles zu unseren neuen Investments und zum myAbility-Exit.

mehr lesen

Impact Investing – eine Black Box?

Wie nachhaltig sind nachhaltige Investitionen? Was bewirken sie konkret? Wann spricht man von „Impact“ und wie kann man ihn messen? Fragen, die Anleger und Investoren gleichermaßen beschäftigen. BonVenture, Pionier und Wegbereiter des Impact Investing in Deutschland, setzt sich für eine transparente Kommunikation von Impact und Impact-Messung ein. Denn nur so kann ein im doppelten Sinne nachhaltiger Wandel gelingen.

mehr lesen

Rückblick auf ein erfolgreiches Corona-Jahr 2021: Der Company Bike Exit

Im Mai 2021 verkaufte BonVenture seine Anteile am Firmenrad Dienstleister Company Bike an die Deutsche Private Equity (DPE). Die Gründer bleiben weiter beteiligt und wollen mit dem neuen Investor den eindrucksvollen Wachstumskurs der letzten Jahre weiter fortsetzen. Mit der Beteiligung konnte BonVenture eine sehr gute Rendite verzeichnen, sowohl finanziell als auch mit Blick auf den Impact, in diesem Fall die Reduktion des CO2-Ausstoßes, den Mitarbeiter*innen auf dem Arbeitsweg verursachen.

mehr lesen

BonVenture finanziert Lade-Pionier ChargeX

Wir freuen uns über unser nächstes Investment in die Energiewende: das E-Mobility-Start-up ChargeX! Mit „Aqueduct“, der intelligenten Mehrfachsteckdose für Elektroautos, macht das Münchner Unternehmen das Laden vieler E-Autos an einem Ort einfach und effizient. Die Vision der beiden Gründer Tobias Wagner und Michael Masnitza: “Jeder Stellplatz auch ein Ladeplatz”. Herzlich Willkommen bei BonVenture!

Mehr zu ChargeX und zur Finanzierungsrunde lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

mehr lesen

BonVenture investiert in Series B von Comgy!

Comgy digitalisiert die Messung, Visualisierung und Abrechnung von Wärme-, Wasser- und Stromverbräuchen in Immobilien und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Senkung von Energieverbräuchen und CO2-Emissionen.

Neben BonVenture investieren Swiss Life Asset Managers, Rivus Capital, SIGNA, EWE, Momeni und Verve Ventures insgesamt 25 Millionen Euro.

mehr lesen

emmy wird zum multimodalen Sharing-Anbieter

Nachhaltige urbane Mobilität, in der Niemand ein eigenes Fahrzeug besitzen muss – mit dieser Vision sind Alexander Meiritz und Valerian Seither, die beiden Gründer von emmy, 2015 gestartet. Nun übernimmt GoTo Global Mobility den Rollersharing-Pioneer. Mit gebündelten Kräften sollen Privatfahrzeuge in deutschen Städten reduziert und so CO2-Emissionen gesenkt werden. Die Technologie von GoTo gewährt Pendler:innen Zugang zu unterschiedlichen Transportmöglichkeiten in nur einer App. So können Rollerfahrten einfach mit weiteren E-Mobility-Sevices, Autos, Fahrrädern, Kickscootern und Co kombiniert werden. Noch mehr Flexibilität bei der Stadtmobilität – für maximale Freiheit.

mehr lesen

Letzte Gelegenheit für Investments: BonVenture IV bei 90 % des Fondsvolumens

Um bis 2045 – oder besser noch früher – klimaneutral zu werden, brauchen wir einen Paradigmenwechsel. Die nötige Innovationskraft kommt vor allem von Unternehmerinnen und Unternehmern – das hat die Geschichte gezeigt. Wieso wir sagen „Impact ist das neue Tech“ und wie Sie noch an dieser Entwicklung teilhaben können, lesen Sie unserem aktuellen Newsletter.

mehr lesen

Vier Bundesländer kaufen bettermarks-Lizenzen – Umsatz verdreifacht

Durchbruch für bettermarks! Mit seinem adaptiven Mathematik-Lernsystem schafft das Berliner Unternehmen Chancengleichheit in der Bildung. Davon haben sich im letzten Schuljahr vier weitere Bundesländer überzeugen können, und haben für alle ihre Sekundarschulen Lizenzen erworben. Dadurch hat sich nicht nur der Umsatz bei bettermarks verdreifacht, das Unternehmen arbeitet jetzt auch profitabel und kann in Produkterweiterung und -verbreitung investieren. Herzlichen Glückwunsch an das bettermarks-Team!

mehr lesen

Second Closing für BonVenture IV bei 35 Millionen Euro

Unser neuer Fonds geht in die letzte Runde: Nach dem erfolgreichen Second Closing läuft jetzt die abschließende Zeichnungsphase für Investments. Von institutionellen als auch privaten Investor*innen haben wir bereits 35 Millionen Euro eingesammelt. Zielvolumen bis zum Final Closing im Herbst sind 40 Millionen. Die erste Beteiligung ist BonVenture IV schon eingegangen, durch ein Investment bei der sira Kinderbetreuung GmbH. Bald werden wir weitere Sozialunternehmen im Portfolio vorstellen – bleiben Sie dran!

Mehr lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

mehr lesen

FENECON erhält 4,5 Mio. aus EU Innovation Fund

Unser Portfolio-Unternehmen FENECON GMBH erhält eine ganz besondere Auszeichnung: Als eines von nur zwei deutschen Unternehmen wurde es für eine Förderung durch den EU Innovation Fund ausgewählt. Die Gelder in Höhe von 4,5 Millionen Euro investiert FENECON in den Bau seiner „CarBatteryReFactory“, einem neuen Produktionsstandort für die Serienfertigung industrieller Energiespeichersysteme auf Basis von Zero- und Second-Life-Batterien aus Elektrofahrzeugen. Damit will der Pionier für plattformbasierte Stromspeichersysteme in den nächsten zehn Jahren 1,4 Millionen Tonnen CO2 einsparen.

mehr lesen

10 % Rendite pro Jahr und ein neues Investment: Mini-Kitas von sira

Während es im vierten Fonds gerade erst losgeht, hat BonVenture III mehr als die Hälfte seiner Laufzeit hinter sich – mit erfolgreichen Exits und einer jährlichen Netto-Rendite von rund 10 Prozent nach aktuellem Stand. Für unseren neuen Fonds BonVenture IV haben wir sira als erstes Investment gewonnen: Das Unternehmen setzt sich für bedarfsgerechte Kinderbetreuung für alle ein. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Newsletter.

mehr lesen

BonVenture legt bei wegatech nach

Um das zukünftige Wachstum der Wegatech greenergy GmbH abzusichern, haben wir – gemeinsam mit anderen bestehenden Investoren – eine neue Finanzierungsrunde über insgesamt 2,5 Millionen Euro abgeschlossen. Mit dem Geld wird Wegatech vor allem sein Energy-as-a-Service-Modell aufbauen. Dabei bietet das Unternehmen seine Heim-Kraftwerke zur Miete an. So werden die Energieanlagen auch für Eigenheimbesitzer möglich, die die Investitionskosten für die Technik wie Wärmepumpe oder Solaranlage nicht aufbringen können.

mehr lesen

Wachstumsfinanzierung bei kaputt.de

kaputt.de geht aus einer stabilen wirtschaftlichen Situation heraus die nächsten Wachstumsschritte an. Zwei Jahre nach BonVenture-Einstieg hatte das Berliner Reparatur-Start-up schon den Break-Even erreicht. Jetzt legen wir zusammen mit zwei Business Angels und dem Corona Matching Fund einen hohen sechsstelligen Betrag in Form eines Wandeldarlehens nach. kaputt.de wird damit seine Plattform weiter ausbauen und die Palette der zur Reparatur angebotenen Produkte erweitern, etwa um Smartwatches und Spielkonsolen.

mehr lesen

sira Kinderbetreuung erhält Wachstumskapital von BonVenture

München, 01.07.2021 – Die sira Projekte GmbH schließt eine siebenstellige Series A Finanzierungsrunde mit BonVenture ab. Mit dem Wachstumskapital sollen weitere regionale Cluster mit Großtagespflegen und Mini-Kitas zur Kinderbetreuung aufgebaut werden. Bisher ist der Träger sira Kinderbetreuung gGmbH mit deutschlandweit 25 Großtagespflegen in München, Straubing, Köln und Stuttgart vertreten. Mehr dazu lesen Sie in der gemeinsamen Pressemitteilung.

mehr lesen

myAbility jetzt auch in Deutschland

Unser erfolgreiches Portfolio-Unternehmen myAbility bringt bessere Jobchancen für Menschen mit Behinderungen. Bislang in Österreich, jetzt auch in Deutschland – bereits letztes Jahr übernahm myAbility den deutschen Marktführer Capjob. Damit wird myAbility.jobs die größte Jobplattform für Menschen mit Behinderungen im deutschsprachigen Raum.

mehr lesen

Erfolgreicher Exit bei AfB social & green IT

250 Mitarbeiter*innen mit Behinderung, eine halbe Million recycelte IT-Geräte pro Jahr, über 60 Millionen Euro Jahresumsatz: Bei diesem badischen Mittelständler ist Social Impact der Treiber des wirtschaftlichen Erfolgs

mehr lesen

Exit: Followfood zahlt BonVenture aus

München, 15.01.2021 – Followfood, das Unternehmen hinter der erfolgreichen Biolebensmittel-Marke followfish, kauft nach fünfjähriger Investitionsperiode alle Anteile vom Gesellschafter BonVenture zurück. Für 2020 erwartet Followfood einen Umsatz von über 70 Mio. Euro.

Was followfood in den letzten fünf Jahren erreicht hat und wohin es in Zukunft geht, lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

mehr lesen

Sinnova Gruppe steigt bei atempo ein – Teilexit für BonVenture

Die auf sinnstiftende und innovative Beteiligungen ausgerichtete Sinnova Gruppe übernimmt Anteile der BonVenture, sowie von privaten Social Venture Investoren und bringt zusätzlich frisches Kapital in die Firma ein.

Schönes Detail des bemerkenswerten Deals: Weil die Basis für den finanziell erfolgreichen Abschluss ihres Investments vor allem auch auf der tollen Arbeit der atempo Belegschaft basiere, stellen BonVenture und die scheidenden Gesellschafterinnen einen Teil ihrer Anteile für ein vergünstigtes Mitarbeiterinnen-Beteiligungsmodell zur Verfügung.

mehr lesen

Erfolgreiches First Closing für BonVenture IV

Good News: Trotz der erschwerten Bedingungen dieses Jahres konnten wir Ende November das First Closing unseres neuen High-Impact Fonds verzeichnen. Von institutionellen als auch privaten Investor*innen haben wir bis jetzt knapp 20 Millionen Euro eingesammelt. Schon Anfang 2021 wollen wir die ersten Impact-Start-ups im Portfolio vorstellen. Das Final Closing erfolgt in voraussichtlich einem halben Jahr – bis dahin können neue Investor*innen noch gerne dazustoßen. Zielvolumen des Fonds: 40 Millionen Euro. Fast doppelt so groß wie noch BonVenture III.

Mehr dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung.

mehr lesen

Interview mit Jürg Knoll zum Exit von Followfood

Fünf Jahre lang hielt unser Fonds BonVenture II Anteile an der Followfood GmbH. Jetzt verkaufen wir – und zwar wie vereinbart zurück an das Unternehmen und seine Gründer Harri Butsch und Jürg Knoll. Dabei verzeichnen wir einen mehrfachen Multiple, sowohl finanziell als auch beim Impact. Zum Abschied haben wir Jürg Knoll stellvertretend für unsere Leser*innen ein paar Fragen gestellt:

mehr lesen

BonVenture finanziert Frischepost!

Wir sind glücklich ein weiteres innovatives Sozialunternehmen in der BonVenture-Familie begrüßen zu können. Frischepost ermöglicht als Online-Hofladen die Direktvermarktung regional und nachhaltig produzierter Lebensmittel. Eine Win-Win-Lösung für Bauern und Konsumenten.

Für alle Einzelheiten geht’s hier zur Pressemeldung.

mehr lesen

Zwei neue Investments: Landluft nach Hause & Liebe ins Seniorenheim

„Mein Vater ist 91 Jahre alt. Anfang dieses Jahres zog er in ein Pflegeheim, wo meine Geschwister und ich ihn regelmäßig besuchten. Dann kam der Lockdown. Wir durften nicht mehr rein, er durfte nicht mehr raus. Auch die Gemeinschaftsräume im Heim wurden verschlossen. Von einem Moment auf den anderen hatte mien Vater keinen sozialen Kontakt mehr.“ – Was diese Geschichte von Angela Lawaldt mit unserem neuen Investment myo zu tun hat, lesen Sie in unserem aktuellen Newsletter.

mehr lesen

BonVenture investiert in Myo!

Wir begrüßen eine spannende neue Portfolioorganisation. Myo bietet eine Kommunikationsplattform für Pflegebedürftige, deren Angehörige und Pflegende.

Für alle Einzelheiten geht’s hier zur Pressemeldung.

mehr lesen

Company Bike und BonVenture in der Süddeutschen Zeitung

„Grün zu sein, bedeutet nicht, dass man nicht wachsen kann.“ So bringt Markus Maus, Geschäftsführer unseres Portfolio-Unternehmens Company Bike, den Ansatz von Sozialunternehmen auf den Punkt. Die Süddeutsche Zeitung beschäftigte sich am 18.09. mit dem Thema und in diesem Zuge auch mit unserem Ansatz des High Impact-Investings. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

mehr lesen

„Liebling der Ökoanleger“

Die GLS-Bank vergibt Darlehen nur an Firmen, die nach bestimmten Kriterien nachhaltig wirtschaften – und ist damit erfolgreich. Ein Grund, warum das kleine Institut in der Branche genau beobachtet wird.

mehr lesen

CO2 – Wieso wir doppelt kompensieren.

Durch unsere Arbeit bei BonVenture verursachen wir jedes Jahr das Äquivalent von rund 129 Tonnen CO2 – und das, obwohl wir doch eigentlich den Klimawandel aufhalten wollen. Ab sofort kompensieren wir deswegen all unsere Emissionen. Doppelt.

mehr lesen

LichtBlick und Wegatech starten Kooperation

Der Ökostromanbieter LichtBlick und Wegatech, Anbieter für Systemlösungen aus Photovoltaikanlage, Stromspeicher, Ladesäule und Wärmepumpe, starten eine Kooperation für den Vertrieb der LichtBlick SchwarmBatterie. 

mehr lesen

Innatura fordert USt.-Befreiung von Sachspenden – nicht nur in Corona-Zeiten

In der Corona-Krise bleiben viele Unternehmen auf bereits produzierter Ware sitzen – sei es aufgrund von Geschäftsschließungen oder wegen der Kaufzurückhaltung der Verbraucher*innen. Einige dieser Firmen entscheiden sich bewusst, diese Produkte zu spenden. Doch momentan müssen sie bei jeder Sachspende draufzahlen – und zwar nicht zu knapp.

mehr lesen

Virus schließt Schulen. bettermarks spendiert Online-Mathe

Das Online-Mathe-Lernsystem bettermarks hat Antworten auf viele praktische Fragen, die sich Mathelehrer*innen und Eltern jetzt stellen: Wie lernen Kinder effektiv zuhause? Wie bekommen sie ausreichend Feedback in Abwesenheit der Lehrer*innen? Wie entlastet man berufstätige Eltern in der Krise? Um dabei zu helfen, bietet bettermaks seine Plattform für alle geschlossenen Schulen kostenlos an. Mitgründer Christophe Spéroni sagt dazu im Interview mit deutsche Start-ups: „Von der positiven Resonanz wurden wir überwältigt! Genauso wie unsere Server.“

mehr lesen

Company Bike trotzt Corona: Das Fahrrad gewinnt

Für die Lösung der Klimakrise gilt es sowieso als eine der Kerntechnologien – jetzt beweist das Fahrrad auch in der Virus-Krise seinen Wert. In New York ist der Anteil der Radler*innen nach Beginn der Social-Distancing-Maßnahmen um 52% gestiegen. In Chicago nutzen doppelt so viele Menschen Fahrrad-Sharing-Systeme wie noch Anfang März. In München ist die Nutzung des ÖPNVs um 70-80% zurückgegangen. „Ist doch alles nur vorübergehend“, könnte man einwenden. Das ist möglich, aber unwahrscheinlich.

mehr lesen