nearBees

GmbH

Mehr Wertschätzung für Honig, mehr Imker, mehr Bienen und mehr Artenvielfalt in unserer Natur – das sind die Ziele mit denen die Gründer*innen von nearBees im Jahr 2015 gestartet sind. Mit einem Onlinemarktplatz für heimischen Honig und einer innovativen Versandverpackung hat nearBees die Honigvermarktung für Imker*innen grundlegend vereinfacht. Im Frühjahr 2017 wurde das Konzept “Honig von Nebenan” mit einem Sortiment an lokalen und regionalen Honigsorten auch auf den Lebensmitteleinzelhandel ausgeweitet und den ansonsten von Importhonigen dominierten Supermarktregalen mehr Vielfalt verliehen. Auch Firmenkund*innen bietet nearBees in Form von Bienenpatenschaften die Möglichkeit, sich vor Ort nachhaltig für mehr Bienen zu engagieren.

kurz & knapp

Gründung: 2015

Gründer*innen:
René Meyer, Viktoria Schmidt, Michael Gelhaus

Im Portfolio seit: 2017

Fonds: BonVenture III

SDG02: Keine HungersnotSDG02: Keine HungersnotSDG15: Leben an LandSDG15: Leben an Land
Problem

Die Bienen sterben. Kleinimker*innen wären wichtig für ihr Überleben, haben aber Schwierigkeiten beim Vertrieb ihres Honigs. Verbraucher*innen auf der anderen Seite stehen im Supermarkt vor Honigregalen voller Importhonig.

Lösung

Die Onlineplattform nearBees bietet Honig aus der Region in einer innovativen Versand-Verpackung: einfach Imker in der Nähe finden, Honig kaufen und aus dem Briefkasten holen.

Wirkung

So gibt die Plattform den Kleinimker*innen einen neuen Absatzweg für ihren Honig – die Bienen freut’s.

Wirkung

»Mit nearBees bringen wir Kunden mit Imkern bequem zusammen und fördern so den Honigabsatz der heimischen Bienenhalter – für mehr Bienen und Artenvielfalt in unserer Natur.«

René Meyer, Viktoria Schmidt und Michael Gelhaus / Gründer*innen