node.energy

Die Stromversorgung der Zukunft ist erneuerbar und dezentral. Doch gerade für mittelgroße Betreiber von Wind- und Solaranlagen, wie Immobilienverwaltungen oder Bürgerenergiegenossenschaften, sind die administrativen und regulatorischen Hürden des Energiemarktes groß. Wenn zukünftig hunderttausende Unternehmen ihre eigenen Solaranlagen, Batteriespeicher und Ladesäulen betreiben wollen, dann dürfen Planung und Verwaltung kein Hindernis sein. Die von node.energy entwickelte Software „opti.node“ vereinfacht das und übernimmt insbesondere die Erfüllung der zahlreichen bürokratischen Anforderungen: Abrechnungen, Steuerformulare und Behördenmeldungen können Anlagenbetreiber mit opti.node ganz einfach automatisiert erstellen. Die Software übernimmt außerdem energiewirtschaftliche Meldepflichten, ermöglicht ein kontinuierliches Monitoring der gesetzlichen Anforderungen und liefert den Betreibern eine zentrale Übersicht über alle Standort-, Anlagen- und Messdaten.

Auch schon länger bestehende Anlagen stehen beim Ablauf der EEG-Förderung (Erneuerbare Energien Gesetz) vor dem schwierigen Übergang in eine reine Marktfinanzierung. opti.node hilft den Betreibern dabei, neue Geschäftsmodelle wie Eigenverbrauch oder Mieterstrom aufzubauen. Die Software wird bereits für die Verwaltung von rund 10.000 Windenergie- und Solaranlagen eingesetzt.

 

kurz & knapp

Gründung: 2016

Gründer*innen:
Matthias Karger, 
Lars Rinn

Im Portfolio seit: 2022

Fonds: BonVenture IV

SDG07: Bezahlbare und saubere EnergieSDG07: Bezahlbare und saubere EnergieSDG10: Weniger UngleichheitenSDG10: Weniger UngleichheitenSDG13: Maßnahmen zum KlimaschutzSDG13: Maßnahmen zum Klimaschutz